0 0

VERSA-5 PCB (DE)

Artikelnummer: 2010005

Zentralenplatine

  • EN 50131 Zertifizierung: Grade-2
  • 5 Meldelinien (erweiterbar auf max. 30 Linien)
  • 2 Bereiche (zusätzlich ein gemeinsamer Bereich)
  • eingebautes Telefonwählgerät
  • Steuerung über Bedienteile, Proximityleser, Handsender
  • 1A Schaltnetzteil mit Überlastungsschutz und Tiefentladeschutz

Die VERSA-Zentralenserie umfasst 3 Modelle: VERSA-5, VERSA-10 und VERSA-15. Sie unterscheiden sich nur durch die Anzahl der Meldelinien an der Hauptplatine und durch die Leistung des eingebauten Netzteils. Alle VERSA-Zentralen entsprechen der strengen Sicherheitsklasse EN 50131-3 Grade 2.

Alle drei Zentralentypen können auf max. 30 Meldelinien (sowohl verdrahtete, als auch drahtlose) erweitert werden. Für alle VERSA-Typen können die selben Bedienteile und Erweiterungsmodule verwendet werden. Dies erleichtert die Installation und senkt die späteren Wartungskosten des Systems. Jede VERSA-Zentrale hat ein eingebautes Schaltnetzteil und ist mit einem Akku-Ladesystem zur Notstromversorgung ausgestattet.

Die Alarmzentralen haben 4 Ausgänge an der Hauptplatine: zwei Starkstromausgänge mit der Leistung 1,1A und zwei Schwachstromausgänge. Neben den Klemmen der Meldelinen befindet sich der 4-Draht-Bus zum Anschluss von Bedienteilen und Erweiterungsmodulen. Der Bus ermöglicht z.B. die Erweiterung der Meldelinien, der programmierbaren Ausgänge oder die Verbindung mit Funkkomponenten über einen ABAX2 Funk-Transceiver und vieles mehr. Jedes Modell der VERSA-Zentralen kann eine Endwiderstandskonfiguration programmieren, wodurch die Anlage an jede bestehende Melderinstallation leicht angepasst werden kann.

Das eingebaute Telefonwählgerät (AWUG) ermöglicht die Aufschaltung in unterschiedlichen Formaten (Contact-ID, SIA, u.a.) und enthält ein Modem zur Fernparametrierung über die Telefonleitung. Es ist möglich die optionalen GSM/GPRS-Module anzuschließen. Ein zusätzlicher Vorteil neben den oben genannten Funktionen ist dann die Möglichkeit zur SMS Benachrichtigung. Viele weitere Module wie Proximity-Leser oder AWAG-Erweiterungen machen die VERSA-Zentralen zu universell einsetzbaren Gefahrenmeldezentralen für den Privatbereich, Büros oder Ladengeschäfte.
Abmessungen B x H x T
120 x 68 mm
Akkukapazität
max 7Ah
Ausgänge
4 auf Hauptplatine, max. 12
Bedienteile
bis zu 6
Benutzer
30 Benutzer, 1 Errichter, 1 Administrator
Betriebstemperatur
-10 °C bis +55 °C
EN 50131 Zertifizierung
Grade 2
Ereignisspeicher
2047 Ereignisse
Gewicht
0.2 kg
Meldelinien
5 auf Platine (max 30)
Scharfschaltbereiche
2 unabhängige ( 1 gemeinsamer zusätzlich )
Spannungsversorgung
18 V AC (± 15%), 50-60 Hz
Sprachmeldungen
bis zu 16
Timer
4
Übertragungsformat
Contact-ID, SIA, TELIM und 13 weitere